Archiv
Verordnung zu IAS 39

Die Europäische Kommission hat eine Verordnung beschlossen, mit der der Internationale ...

Die Europäische Kommission hat eine Verordnung beschlossen, mit der der Internationale Rechnungslegungsstandard IAS 39 "Financial Instruments: Recognition and Measurement” unter Ausklammerung bestimmter Vorschriften über die Anwendung der uneingeschränkten "Fair Value"-Option und die Bilanzierung von Sicherungsgeschäften ("Hedge Accounting") übernommen wird. Die Kommission hat außerdem eine politische Erklärung abgegeben, wonach sie davon ausgeht, dass das IASB die nötigen Änderungen an der derzeitigen uneingeschränkten "Fair Value”"-Option bis Dezember 2004 und die Änderungen an den "Hedge Accounting"-Vorschriften bis September 2005 vornehmen wird. Mit Ausnahme der ausgeklammerten Vorschriften wird IAS 39 ab 1. 1. 2005 von allen börsennotierten Unternehmen in der EU im Konzernabschluss verbindlich anzuwenden sein.
In diesem Zusammenhang hat das IASB angekündigt, bestimmte Änderungen an IAS 39 vornehmen zu wollen. Die Fair Value Option, nach der Finanzinstrumente ergebniswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertet werden können, soll eingeschränkt werden. Im EU-Endorsement-Verfahren wurden Verbindlichkeiten von der "Fair Value"-Option ausgeschlossen.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 22.12.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%