Archiv
Versatel senkt Quartalsverlust

Der niederländische Datennetzbetreiber Versatel Telecom International hat nach Kostensenkungen und verbesserten Margen im dritten Quartal weniger Verluste als im Vorquartal verbucht.

rtr AMSTERDAM. Der Nettoverlust im dritten Quartal sei auf 34,4 Mill. ? gesunken von 108,1 Mill. ? im zweiten Quartal 2001, teilte Versatel am Freitag in Amsterdam mit.

Der operative Verlust - vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen - habe sich auf zwölf Mill. ? von 19,3 Mill. ? im Vorquartal verringert. Analysten hatten nach einer Reuters-Umfrage einen operativen Verlust von 15 Mill. ? und einen Umsatz von 72,1 Mill. ? erwartet. Den Umsatz bezifferte Versatel mit 65 Mill. ?.

Versatel bietet in der Benelux-Region und in Deutschland schnelle Internetzugänge und Datenübertragung über ihr Glasfasernetz an. Das Unternehmen gab keine neue Prognose ab, hatte aber bereits im Juli seine Umsatzvorhersage verringert, nachdem viele Kunden angesichts der wirtschaftlichen Unsicherheit ihre Investitionen verschoben hätten.

Die Gewinnschwelle solle den früheren Angaben nach operativ bis zum ersten Quartal 2002 erreicht werden. Der Umsatz solle im laufenden Jahr 278 bis 290 Mill. ? betragen. Im Oktober hatte Versatel mitgeteilt, das Unternehmen wolle Verbindlichkeiten in Höhe von 1,7 Mrd. ? teilweise zurückzahlen oder in Eigenkapital umschulden.

Versatel-Aktien stiegen am Freitagvormittag in Amsterdam rund elf Prozent auf 1,31 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%