Verschärfte Haftungsregeln
EP und EU-Staaten einig über Richtlinie zu Produktsicherheit

vwd BRÜSSEL. Die EU-Staaten und das Europäische Parlament haben sich auf neue Standards für Produktsicherheit geeinigt. Die beiden Institutionen einigten sich im Vermittlungsverfahren am Montagabend auf Änderungen an der entsprechenden EU-Richtlinie. Mit der Novelle werden die Unternehmen stärker in die Pflicht genommen, gefährliche Produkte mit Rückrufaktionen vom Markt zu nehmen. Zudem werden die Haftungsregeln verschärft. Außerdem soll der Informationsaustausch zwischen den Mitgliedstaaten über gefährliche Produkte verbessert werden. Die Mitgliedstaaten haben nun zwei Jahre Zeit, die Richtlinie in nationales Recht umzusetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%