Verschärfte Sicherheitsmaßnahmen
Japan fürchtet sich vor Hooligans

Aus Angst vor Hooligans verschärft Gastgeber Japan die Sicherheitsmaßnahmen für die Fußball-Weltmeisterschaft 2002. Einen Tag vor der WM-Auslosung im südkoreanischen Pusan berichtete die japanische Sportzeitung "Sankei Sports" am Freitag unter der riesigen Überschrift "Furcht vor Hooligans", das japanische WM- Organisationskomitee JAWOC erstelle eine schwarze Liste mit Namen von in Europa bekannten Hooligans.

dpa TOKIO. Diese würden gleich am Flughafen wieder zurückgeschickt. Hierzu hatte das Parlament in Tokio kürzlich ein entsprechendes Gesetz erlassen, das darüber hinaus auch die Ausweisung von in Japan lebenden Ausländern vorsieht, die sich an Gewalttaten nach Art der Hooligans beteiligen.

Dennoch rechne das JAWOC damit, dass etwa 2000 Hooligans nach Japan kommen werden. Man werde die Taschen von Fans zwischen dem Eingang zum Stadion und dem Sitzplatz bis zu vier Mal überprüfen, hieß es. Ferner arbeite Japan mit Polizeibehörden anderer Länder zusammen. So hatten sich die japanischen Zuständigen in Begleitung der Polizei im September in München das Spiel Deutschland gegen England (1:5) angeschaut. Die deutsche Polizei habe den Japanern zugesagt, eng mit ihnen bei der Absicherung der Fußball-WM zu kooperieren.

Nach der Auslosung sind in Pusan zweitägige Sicherheitsberatungen zwischen dem Fußball-Weltverband FIFA sowie den beiden Organisations- Komitees KOWOC und JAWOC vorgesehen. Daran wird auch der Generalsekretär des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Horst R. Schmidt, teilnehmen. FIFA-Funktionäre äußerten sich im Vorfeld zufrieden über den Stand der Sicherheitsvorkehrungen und lobten ausdrücklich auch das Bemühen der beiden Regierungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%