Versicherer Axa rechnet mit "schwarzer Zahl" für 2002
Renten-Angebote bei Tchibo noch im Test

Die seit knapp einem Jahr existierende Kooperation mit dem Kaffeeröster Tchibo, bei der Axa-Versicherungspolicen in den bundesweiten Filialen vertrieben werden, läuft nicht gerade auf Hochtouren.

HB/dpa KÖLN. Der Kölner Versicherer Axa Deutschland rechnet für 2002 beim Ergebnis mit einer "schwarzen Zahl". Konkrete Angaben machte Vorstandschef Claus-Michael Dill am Dienstag in Köln aber nicht. Der Gesamtumsatz des zum gleichnamigen französischen Mutterkonzern gehörenden Unternehmens werde 6,9 Milliarden Euro betragen. Das Ergebnis nach Steuern betrug 2001 73 Millionen Euro, der Gesamtumsatz 6,9 Milliarden.

Die seit knapp einem Jahr existierende Kooperation mit dem Kaffeeröster Tchibo, bei der Axa-Versicherungspolicen in den bundesweiten Filialen vertrieben werden, befinde sich noch in der Testphase. Sie solle bis Ende kommenden Jahres dauern. Bislang seien über alle Vertriebswege rund 25 000 Riester-Verträge abgeschlossen worden. "Dabei ist die so genannte Riesterrente zunächst nicht gut gelaufen. In den vergangenen Monaten jedoch ziehen die Zahlen auch für die anderen Verträge an", sagte Dill. Neben der Riesterrente vertreib der Versicherer auch Ausbildungs-, Hausrat-, Haftpflicht-, Rechtsschutz- sowie Unfallversicherungen über diesen Kanal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%