Archiv
Versicherer bekommen Unterstützung aus Washington

Gute Nachrichten für die Versicherungsbranche. Das Abgeordnetenhaus hat ein Gesetz verabschiedet, das den Assekuranz-Unternehmen im Falle zukünftiger Terror-Attacken beispringt.

Nach den Angriffen auf World Trade Center und Pentagon am 11. September kommen auf die Versicherer Kosten von mehr als 40 Milliarden Dollar zu. Die Unternehmen haben erklärt, diese Summe zwar zahlen zu können, in Zukunft aber auf staatliche Hilfe angewiesen zu sein. Künftig wird die Regierung einen Rückversicherungsfond unterhalten, aus dem 90 Prozent der Schäden nach Terror-Angriffen gedeckt werden sollen. Allerdings ist der Fond kein Geschenk an die Versicherer. Die Unternehmen müssen das Geld zurückzahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%