Versicherer und Autotitel gefragt
Dax kann 5 400er Marke (noch) nicht knacken

Nach einem ruhigen und umsatzarmen Geschäft vor den Osterfeiertagen haben die deutschen Aktienmärkte am Gründonnerstag freundlich geschlossen. Die überraschend guten Konjunkturdaten aus den USA hätten gegen Nachmittag etwas Leben in den sonst impulsarmen Markt gebracht, sagten Händler. Auch die US-Börsen lieferten positive Vorgaben für den letzten Handelstag des ersten Quartals.

Reuters FRANKFURT. Nach einem ruhigen und umsatzarmen Geschäft vor den Osterfeiertagen haben die deutschen Aktienmärkte am Gründonnerstag freundlich geschlossen. Die überraschend guten Konjunkturdaten aus den USA hätten gegen Nachmittag etwas Leben in den sonst impulsarmen Markt gebracht, sagten Händler. Auch die US-Börsen lieferten positive Vorgaben für den letzten Handelstag des ersten Quartals.

"Die Daten aus Amerika sind gut ausgefallen, besonders der Einkaufsmanagerindex Chicago lag besser als erwartet", sagte ein Händler. Die Vereinigung der Chicagoer Einkaufsmanager hatte zuvor mitgeteilt, der Index sei saisonbereinigt auf 53,1 Punkte von 45,1 Punkten im Vormonat geklettert. Analysten hatten lediglich mit einem Plus auf 47,7 Punkte gerechnet.

Der Deutsche Aktienindex (Dax) hatte am Nachmittag den bei 5 400 Punkten liegenden Widerstand zunächst durchbrochen, bröckelte aber im Verlauf wieder ab. Das Börsenbarometer schloss um 0,92 % höher bei 5 397,29 Punkten. Am Neuen Markt legte der Auswahlindex Nemax 50 um 0,75 % auf 1 023,37 Zähler zu. Der Nebenwerte-Index MDax stieg um 1,02 % auf 4 476,85 Stellen.

Am Nachmittag hatte der Dax seine freundliche Tendenz weiter ausgebaut, nachdem auch der viel beachtete Michigan-Index zum US-Verbrauchervertrauen besser ausgefallen war als erwartet. Der Index hatte im März mit 95,7 Zählern den höchsten Stand seit Dezember 2000 erreicht. Auch das US-Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal 2001 war überraschend kräftig gewachsen.

Versicherer und Autohersteller legen zu

Kurszuwächse bei Versicherungstiteln und im Automobilsektor halfen Händlern zufolge dem Gesamtmarkt auf die Sprünge. Bei den Versicherern legte das Marktschwergewicht Allianz um 1,5 % auf 273 ? zu. Händler begründeten die Allianz-Kursgewinne mit einer technischen Erholung, nachdem die Papiere in der Vorwoche deutlich verloren hatten. Auch Aktien der Münchener Rück stiegen um rund 0,4 %. Ebenfalls fester präsentierten sich Automobil-Aktien. Die Anteilsscheine von BMW stiegen um rund 1,2 % auf 45,63 ?, die Titel von Volkswagen kletterten um 1,36 % auf 60,46 ?. In den USA hatte am Vorabend der weltgrößte Autohersteller General Motors eine Steigerung der Produktion im zweiten Quartal in Aussicht gestellt.

Die Titel der Deutschen Telekom bauten ihre Tagesgewinne von rund einem Prozent zum Börsenschluss ab und schlossen nahezu unverändert bei 17,27 ?. Händlern zufolge hatte die Herabstufung der Kreditwürdigkeit der Telekom und ihrer Töchter durch die Ratingagentur Moody's keine nachhaltige Wirkung auf den Kurs. "Die Herabstufung kam nicht überraschend", sagte ein Händler.

Im MDax schlossen die Aktien des Frankfurter Chemie- und Anlagenbaukonzern mg technologies mit 3,3 % im Minus bei 11,40 ?. Auf der Hauptversammlung hatten die Aktionäre die Pläne des Vorstandes über die Ausgabe einer möglichen Wandelanleihe torpediert. Das Unternehmen teilte mit, der Vorschlag habe nicht die nötige Abstimmungsmehrheit von drei Vierteln aller Stimmen erhalten. Firmenchef Kajo Neukirchen hatte zuvor gesagt, mit der Wandelanleihe das laufende Geschäft und das angestrebte Wachstum des Konzerns günstig finanzieren zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%