Versicherungen fordern radikale Vereinfachung
Komplizierte Riester-Rente frustriert Bürger

Große deutsche Versicherungen haben eine Vereinfachung der so genannten Riester-Rente gefordert. Die Bürger seien wegen der komplexen Anträge frustriert, sagte ein Versicherungschef.

HB BERLIN. Die nach dem früheren Bundessozialminister Walter Riester (SPD) benannte Riester-Rente soll nach dem Willen großer Versicherungen zu einem «Riesenerfolg» werden. Dies kann gelingen, da sind sich die Versicherungschefs einig. Allerdings nicht unter den derzeitigen Bedingungen, unter denen Anträge gestellt werden müssen. So seien die Antragsformulare für die staatlichen Zuschüsse zur Riester-Rente viel zu kompliziert. «Die Bürger sind frustriert. Sie kommen mit den komplizierten Anträgen für die Förderung nicht zurecht», sagte der Vorstandsvorsitzende der Aachener und Münchener Versicherung (AMV), Michael Westkamp, der «Bild am Sonntag». Westkamp lobte zugleich das Konzept der Riester-Rente. Diese Form der Vorsorge sei zwar richtig, weil sie dazu beitrage, Altersarmut zu verhindern. «Aber die totale Überbürokratisierung muss weg», fordert Westkamp. Dann werde die Riester-Rente zu dem gewünschten «Riesenerfolg». Bei der AMV, mit bisher 481.000 verkauften Riester-Verträgen die Nummer 2 auf dem deutschen Markt, werden dem Blatt zufolge 70 Prozent der Förderanträge von den Kunden falsch ausgefüllt. Beim Marktführer Allianz Leben mit bisher 560.000 Vertragsabschlüssen müsse rund die Hälfte aller Formulare aufgrund von Fehlern an die Riester-Sparer zurückgeschickt werden. Allianz-Leben-Chef Gerhard Rupprecht begrüßte denn auch die Ankündigung der Bundesregierung, die Rahmenbedingungen für die Riester-Rente zu vereinfachen. Die geplanten Maßnahmen reichten jedoch nicht aus, «um aus der Riester-Rente eine Erfolgsstory zu machen», sagte er der Zeitung. «Mit Trippelschritten kommen wir nicht voran, wir brauchen einen Quantensprung.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%