Verständnisloses Kopfschütteln: Schlappe für Schill: Polizeiuniformen bleiben grün

Verständnisloses Kopfschütteln
Schlappe für Schill: Polizeiuniformen bleiben grün

Hamburgs neuer Innensenator Ronald Schill hatte keinen glücklichen Einstand bei seinen Kollegen aus den Ländern. Acht Tage nach seiner Amtseinführung rutschte der als "Richter Gnadenlos" bekannte Hardliner auf dem politischen Parkett aus. Für seinen Vorstoß, blaue Polizeiuniformen einzuführen, erntete er auf der Herbstkonferenz der Innenminister in Meisdorf lediglich verständnisloses Kopfschütteln.

ddp MEISDORF. Fast etwas lakonisch teilte der Chef der Innenministerkonferenz, Sachsen-Anhalts Ressortchef Manfred Püchel (SPD), nach Abschluss der Tagung am Donnerstag den Beschluss mit, es gebe keinen Bedarf für eine Änderung der Uniformfarbe. Deutsche Polizisten bleiben grün gekleidet.

Auch in Sachen Abwerbung von 1700 Polizisten zur Verbrechensbekämpfung in Hamburg wurde Schill in die Schranken gewiesen: "Einen Wechsel von Polizeibeamten gibt es nur im gegenseitigen Einverständnis der Länder", verwies Püchel auf ein bereits 1983 getroffenes Abkommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%