Versuch der Unionsfraktion misslang
Stoppen der "Homo-Ehe" ist gescheitert

dpa BERLIN. Die Unionsfraktion ist am Freitag im Bundestag mit ihrem Versuch gescheitert, das umstrittene Gesetz für eingetragene Lebenspartnerschaften von Homosexuelle zu stoppen. Die CDU/CSU beklagte, das Parlament sei nicht rechtzeitig informiert worden. Der Geschäftsordnungsantrag wurde erwartungsgemäß von der Regierungsmehrheit abgelehnt.

Die rot-grüne Mehrheit im Bundestag will mit dem Gesetz erreichen, dass homosexuelle Paare familienrechtlich abgesichert werden. Eine völlige Gleichstellung mit der Ehe ist allerdings nicht vorgesehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%