Verteidigungsministerium will Vorfall nicht überbewertet wissen
Türkische Kampfbomber lösen Olympia-Alarm aus

Zwei Armeepiloten des Nachbarlandes haben für erste helle Aufregung bei den Sicherheitskräften gesorgt. Sie flogen mit ihren beiden Jets mehrere Minuten im Visier von insgesamt drei Raketen-Luftabwehrsystemen.

HB ATHEN. Zwei türkische Kampfbomber haben durch ihren Flug im Luftraum über der Ostägäisinsel Limnos das Olympia-Luftabwehrsystem Griechenlands aktiviert. Die zwei Maschinen flogen mehrere Minuten im Visier von insgesamt drei Raketen-Luftabwehrsystemen. Dies berichtete die griechische Presse am Donnerstag. Im Austragungsland der Olympischen Spiele sind aus Angst vor Anschlägen alle Luftabwehreinheiten in Alarmbereitschaft versetzt.

Griechenland und die Türkei streiten sich seit Jahrzehnten um Hoheitsrechte in der Ägäis. Trotz der Verbesserung ihrer Beziehungen in den vergangenen Jahren kommt es immer wieder zu ähnlichen Zwischenfällen im Luftraum über der Ägäis. Nach Angaben des griechischen Verteidigungsministeriums sollte "der Zwischenfall nicht überbewertet werden".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%