Vertrag am Freitag unterzeichnet
Lufthansa bestätigt Einigung mit AUA über Lauda Air-Anteil

vwd FRANKFURT. Die Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt, hat am Montag Zeitungsberichte bestätigt, wonach mit der Austrian Airlines (AUA) eine Einigung über den Kauf des Lauda Air-Anteils von Lufthansa erzielt worden sei. Am Freitag sei ein diesbezüglicher Vertrag zwischen Lufthansa und AUA unterzeichnet worden, sagte eine Konzernsprecherin am Montag zu vwd. Die AUA habe zwar ein Angebot zur Übernahme des kompletten Lufthansa-Anteils in Höhe von 20 % gemacht, berichtete die Sprecherin, über 8,9 % bestehe jedoch noch ein Vorkaufsrecht der Lauda Privatstiftung. Bisher sei noch offen, ob die Lauda Privatstiftung von ihrem Vorkaufrecht Gebrauch machen wird.

Sollte dies nicht der Fall sein, wird AUA das komplette Lufthansa-Paket kaufen. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. In einer ersten Tranche wird AUA nun vermutlich nach Beendigung des Closing zunächst 11,1 % übernehmen. Das genaue Datum für die Übernahme steht noch nicht fest. Mit dem 11,1-prozentigen Lufthansa-Anteil wird AUA ihr Paket von derzeit 35,9 % auf 47 % aufstocken. Im Falle der kompletten Übernahme des 20-prozentigen Lufthansa-Anteils, die AUA zur absoluten Mehrheit bei Lauda Air verhelfen würde, müssten unter Umständen noch kartellrechtliche Fragen geklärt werden, betonte die Sprecherin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%