Vertrag soll schnell unterzeichnet werden
Konsortium um Morgan Stanley kauft Metro-Immobilien

Die Einzelhandels-Immobilien der Metro AG, Düsseldorf, gehen nach Angaben aus informierten Kreisen offenbar an ein Konsortium um die Investmentbank Morgan Stanley, New York.

vwd DÜSSELDORF. Laut nachrichtenagentur vwd gehören dem Konsortium auch die Goldman Sachs Group Inc, New York, GE Capital und die Corpus Immobiliengruppe GmbH & Co KG, Köln, an. Der Vertrag werde eventuell noch diese Woche, spätestens aber Anfang November unterzeichnet, hieß es. Da die insgesamt 357 Objekte noch einzeln bewertet werden sollen, werde die genaue Höhe des Kaufpreises erst gegen Jahresende feststehen. Genannt wurde eine Größenordnung von zwei bis drei Mrd. Euro.

Das "Handelsblatt" hatte in der vergangenen Woche gemeldet, dass außer Morgan Stanley auch die Investmentbank Merrill Lynch und die US-Fondsgesellschaft Blackstone Interesse an den Immobilien bekundet hätten. Die Transaktion soll dem Düsseldorfer Handelskonzern einen Erlös von 500 Mill. bis 700 Mill. Euro bringen. Ob sich Vorstandsvorsitzender Hans-Joachim Körber am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal Einzelheiten zu dem Geschäft nennen wird, stand am Mittwochmittag noch nicht fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%