Vertragsunterzeichnung voraussichtlich am Wochenende
Käufer für KPMG Consulting AG gefunden?

Die Prüfungsgesellschaft KPMG hat offenbar einen Käufer für ihre deutschsprachige Beratungssparte KPMG Consulting AG (KCA) gefunden. In Kreisen der Geschäftsführung von KPMG hieß es, eine Vertragsunterzeichnung zum Verkauf der Consulting-Sparte an diesem Wochenende sei "praktisch sicher".

Reuters BERLIN. Die Berliner Gesellschaft will am Wochenende die Aktionäre der KCA über die bevorstehende Veräußerung informieren, wie aus Einladung und Tagesordnung für das Treffen hervorgeht, die der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag vorlagen. Teilnehmer der KPMG-Veranstaltung am Samstag in Berlin sagten, dass innerhalb des Unternehmens sowohl in Deutschland als auch in Österreich über den US-Technologie-Konzern Unisys als Käufer spekuliert werde.

Sprecher von Unisys und KPMG wollten dies auf Anfrage weder dementieren noch bestätigen. Unisys hatte sich allerdings im Laufe der Woche bei Journalisten in den USA informiert, wie sie am Wochenende zu erreichen seien, falls der Konzern eine Mitteilung veröffentlichen wolle.

In Kreisen der Geschäftsführung von KPMG hieß es, eine Vertragsunterzeichnung zum Verkauf der Consulting-Sparte an diesem Wochenende sei "praktisch sicher". Allerdings wurde auch hier kein Käufername genannt. KPMG sucht bereits seit längerem einen Käufer für ihre eigens ausgegliederte Consulting-Sparte. In der KCA ist das Beratungsgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen gefasst. Zuletzt war in Branchenkreisen noch davon ausgegangen worden, dass die US-Consulting-Sparte (KCI) die deutsche Schwester übernehmen werde.

Gemäß Einladung und Tagesordnung will der CEO und Chairman des Investors die KPMG-Vertreter am Samstag auf ihrer Versammlung voraussichtlich persönlich über die Übernahme der Consulting-Sparte informieren sowie "sein Unternehmen und Vorstellungen zur gemeinsamen Zukunft präsentieren". Die Bezeichnung "CEO und Chairman" deutet auf einen ausländischen Käufer hin. Eine Unisys-Sprecherin sagte auf Anfrage von Reuters, sie wisse nicht, wo sich ihr Konzernchef Lawrence Weinbach am Samstag aufhalte.

Schon Anfang Mai hatte KPMG-Chef Harald Wiedmann in einem Schreiben an die Mitglieder des Consulting-Konsortiums, das Reuters ebenfalls vorliegt, über den bevorstehenden Verkauf der Beratung informiert. Allerdings gab er auch hier mit Blick auf die seinerzeit offenbar noch laufenden Verhandlungen weder Details noch die Identität des Käufers preis.

KPMG Consulting berät Unternehmen zu Strategie und technischen Fragen wie IT-Lösungen. Im Jahr 2000 war das KPMG-Beratungsgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengefasst und in eine AG umgewandelt worden. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen nach eigenen Angaben mit seinen etwa 2700 Beratern einen Umsatz von 576 Millionen Euro erzielt.

Die in Blue Bell, Pennsylvania, beheimatete Unisys Corp. hat im vergangenen Jahr mehr als sechs Milliarden Dollar umgesetzt. Das Unternehmen erzielt bereits einen Großteil seiner Geschäfte mit der IT-Beratung. Analyst Gary Helmig von SoundView Technology sagte, Unisys arbeite bereits seit längerem an einer Ausweitung der Beratungssparte. Mit der KCA würde das Unternehmen eine größere Präsenz in Deutschland erhalten, wo es noch nicht so umfangreich vertreten sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%