Vertrauen auf die deutschen Tugenden
Historische Hoffnung

Immer wieder hat die deutsche Mannschaft in entscheidenden Momenten Stärke gezeigt. Darauf hoffen heute Abend beim Spiel gegen die Tschechen auch wieder Millionen von Fußball-Fans.
  • 0

BERLIN. Wenn es darauf ankommt, kann man sich auf die deutsche Nationalmannschaft verlassen. Obwohl die Auswahl des DFB keinen überragenden Fußball spielt, gewinnt sie die wichtigen Spiele trotzdem. Irgendwie. So geht das Klischee, und die Beweise dafür sind zahlreicher als jene, die es widerlegen. Wenn nichts anderes mehr hilft, kann die so genannte "Turniermannschaft" immer noch auf diese besondere Fähigkeit und den damit verbundenen Respekt der Gegner setzen. Sicher, viermal ging ein WM-Finale verloren, aber wer stand schon wie der dreimalige Weltmeister Deutschland siebenmal im Endspiel? Nur Brasilien.

Dieses einzigartige Image liegt nicht nur in den Triumphen bei den Weltmeisterschaften 1954 und 1974 begründet, als die Deutschen nach einem Rückstand gegen die Favoriten aus Ungarn und den Niederlanden noch siegten. Die Fähigkeit, im entscheidenden Moment Stärke zu demonstrieren, kann man schon daran erkennen, dass Deutschland - bei Weltmeisterschaften seit 1954 und bei Europameisterschaften seit 1972 - immer dabei ist. Das gilt hierzulande als eine Selbstverständlichkeit, ist es aber nicht. Keine andere Nation hat neunmal an einer EM teilgenommen, Italien und Frankreich waren nur je sechsmal dabei.

1984 drohte das deutsche Team nach einem blamablen 0:1 gegen Nordirland schon in der Qualifikation zu scheitern. Vier Tage später stand es gegen Albanien nach 80 Minuten 1:1. Die Nerven lagen blank, Deutschland war draußen. Bis der Kölner Gerhard Strack das erste und letzte Länderspieltor seiner Karriere erzielte. Zwar schied das Team beim Turnier durch den Siegtreffer des Spaniers Maceda in der 90. Minute des letzten Gruppenspiels aus, doch dieser ungewöhnliche Betriebsunfall war neben dem Debakel von 2000 das einzige Mal, dass Deutschland bei einer EM nicht mindestens das Halbfinale erreichte. Dreimal wurde ein EM-Finale gewonnen, 1980 gegen Belgien durch ein Tor von Horst Hrubesch eine Minute vor Schluss.

Seite 1:

Historische Hoffnung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%