Vertrauen gestört
Helkon beendet Kooperation mit Buena Vista

Der Filmproduzent und-händler Helkon Media hat seine Zusammenarbeit im Vertrieb mit der Disney-Tochter Buena Vista International (Germany) GmbH auch im Kinoverleih beendet.

Reuters MÜNCHEN. Das Vertrauen in Buena Vista sei gestört, nachdem es dem bisherigen Vertriebspartner nicht gelungen sei, Helkon-Filme an Fernsehsender in Deutschland zu verkaufen, begründete eine Sprecherin am Montag in München die Kündigung. Helkon hatte bereits zuvor das Vertriebsabkommen mit Buena Vista für die Fernsehauswertung gekündigt und selbständig ein Filmpaket an die ARD und an RTL 2 verkauft.

Für das Bezahlfernsehen sucht Helkon allerdings noch einen Abnehmer für seine Filme. Buena Vista International hatte die Helkon-Streifen bei seinem Pay-TV-Partner Premiere World nicht untergebracht. Auch den Filmvertrieb wolle Helkon nun selbst übernehmen oder wieder an Dritte abgeben, sagte die Sprecherin.

Als nächstes steht unter anderem der Deutschland-Kinostart der Neuverfilmung von "Rollerball" an. Kooperationsverhandlungen würden geführt, eine so umfassende Vereinbarung wie mit Buena Vista sei aber nicht mehr geplant, hieß es. Das Marketing für die von Buena Vista vertriebenen Filme habe das Unternehmen schon bisher selbst gemacht.

Die Helkon-Aktie gab am Montag um 3,8 Prozent auf 2,52 Euro nach. Der Filmproduzent war im Geschäftsjahr 2000/01 (30. Juli) mit 9,3 Millionen Euro vor Steuern und Zinsen (Ebit) anders als erwartet in die roten Zahlen gerutscht, hatte im ersten Quartal 2001/02 aber wieder 8,5 Millionen Euro operativen Gewinn erzielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%