Vertrieb vereinfacht
Preise für Microsoft-Programme sinken um bis zu 30 Prozent

dpa HAMBURG/MÜNCHEN. Die Preise für viele Programme des Software-Herstellers Microsoft sinken in Deutschland ab sofort um bis zu 30 %. Nachdem der Konzern am Donnerstag das Verfahren der Software-Lizenzierung vereinfacht hat, fallen allein die Preise für Server-Versionen des Profi-Betriebssystems "Windows 2000" im Einzelhandel um 30 %, berichtete der Online-Dienst "tecchannel" nach Recherchen bei Händlern am Freitag. Microsoft selbst gibt keine Preise bekannt.

Microsoft hatte mit den Änderungen auf ein Urteil des Bundesgerichtshofes reagiert. Bislang hat das Unternehmen die Software über drei Kanäle vertrieben und dafür unterschiedliche Preise verlangt. Programme, die direkt an den Einzelhandel gingen, waren zum Beispiel deutlich teurer als die gleichen Produkte, die als so genannte DSP-Software (Delivery Service Partner) über Computerhersteller zusammen mit Rechnern verkauft wurden. Die Richter hatten entschieden, dass ein Software-Unternehmen wie Microsoft den getrennten Verkauf dieser Software von der Hardware nicht unterbinden könne.

Microsoft vereinfacht den Vertrieb seit Freitag dadurch, dass einige Produkte nur noch als DSP-Varianten, andere nur noch als Einzelhandelssoftware verkauft werden. Die Endkunden können dadurch zum Beispiel die Verbraucher-Betriebssysteme Windows 95, 98 und ME als billigere DSP-Software auch ohne Computer kaufen. Andere Produkte wie die Bürosoftware Office 2000 Professional oder das Textprogramm Word werden nicht mehr als DSP-Lizenzen angeboten, allerdings sinken auch dafür die Preise. Laut tecchannel geben die Preise für das Office-Paket etwa um rund 20 % nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%