Vertrieb von Versicherungen über das Filialnetz
BfG Bank und Gerling wollen kooperieren

vwd FRANKFURT. Die BfG Bank AG, Frankfurt, und der Gerling-Konzern, Köln, planen eine umfangreiche Zusammenarbeit in den Bereichen Versicherungen, Internet Banking & Brokerage und Asset Management. Wie die Bank am Montag mitteilte, sieht die Kooperation vor, private Lebensversicherungsprodukte von Gerling künftig über sämtliche Vertriebswege der BfG Bank AG zu verkaufen. Der Direktvertrieb über die 177 BfG-Filialen sei exklusiv, hieß es. Darüber hinaus sollen künftig Versicherungsprodukte über die weiteren Kanäle der Bank , wie zum Beispiel die 30 Vermögensmanagement-Center, die Tochtergesellschaft BfG Finanzservice oder den Online-Broker SEB Direct vertrieben werden.

Die Zusammenarbeit soll zunächst auf Deutschland beschränkt bleiben. Eine Ausweitung auf andere europäische Länder sei jedoch angedacht, schrieb die Bank. Im Rahmen der Übereinkunft wolle die BfG Bank den Kunden des Gerling-Konzerns außerdem Internet Banking und Internet Brokerage anbieten. Ergänzende Vereinbarungen seien zwischen den beiden Partnern im Bereich Asset Management geschlossen worden.

Der Vorstandsvorsitzende der Gerling Lebensversicherungs-AG, Jochen Aymanns, erklärte, in den kommenden Jahren erwarte seine Gesellschaft aus der Zusammenarbeit eine jährliche Prämiensumme von rund 500 Mill. DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%