Vertrieb wird zentralisiert
RTV revidiert Erwartungen für 2001 nach unten

. Der Zeichentrickfilmproduzent RTV Family Entertainment AG, München, hat die Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr 2001 nach unten revidiert. Das Unternehmen begründete dies in einer Ad-hoc-Meldung mit "angepassten Vertriebsprognosen", die nach dem Ausscheiden des bisherigen Finanzvorstandes John Travers erstellt wurden.

vwd/dpa-afx MÜNCHEN Die am neuen Markt notierte Gesellschaft rechnet nun mit einem Umsatz von rund 110 (vorher 140) Mill. DM, einem EBITDA von 52 (70) Mill. DM und einem EBIT von drei (17) Mill. DM. Gleichzeitig gab RTV Änderungen im Vorstand bekannt. Peter Duval, seit 1. Mai verantwortlich für Finanzen, IR und Merchandising, wird sich außerdem verstärkt um die Integration der Tochtergesellschaften kümmern, wie es hieß.

Zudem zentralisiere RTV die Verantwortung für den weltweiten Vertrieb in München, Peter Hille übernehme mit sofortiger Wirkung diesen Bereich. John Travers scheide aus dem Gesamtvorstand aus. Wolfgang Heidrich ist weiterhin für die Entwicklung und Produktion verantwortlich, wie RTV weiter mitteilte.

Im ersten Quartal gelang RTV der Sprung in die schwarzen Zahlen. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen nahm um 2,9 Mill. DM auf 800 000 DM zu. Der Umsatz verdreifachte sich in etwa auf 22,7 Mill. DM. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen bei einem Umsatz von 107,4 Mill. DM einen Verlust von 14,2 Mill. DM geschrieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%