Verwaltungsrat kam zu einer außerplanmäßigen Sitzung zusammen
Roche plant angeblich Umstrukturierung und Personalabbau

Nach Roche-Chef Humer steht eine Fusion mit Novartis trotz der Übernahme eines Aktienpakets von 20 % derzeit nicht zur Debatte. Roche wird weiter von den Gründerfamilien Hoffmann und Oeri mit 50,1 % der Stimmrechte kontrolliert.

dpa BASEL. Beim Schweizer Pharmakonzern Roche stehen nach Medienberichten Umstrukturierungen und Personalabbau bevor. Der Verwaltungsrat des Unternehmens kam am Montag zu einer außerplanmäßigen Sitzung zusammen. Der überraschende Einstieg des Konkurrenten Novartis bei Roche, der vor einer Woche 20 % der Inhaberaktien erworben hat, sei jedoch nicht der Grund für das Treffen, sagte ein Roche-Sprecher in Basel. Die Sitzung sei bereits vorher anberaumt worden.

Roche-Chef Franz Humer hatte dem Schweizer "SonntagsBlick" erklärt, er könne "einen Stellenabbau auf globaler Ebene nicht mehr ausschließen". Genauere Angaben sollen Ende Mai oder Anfang Juni vorliegen. Der Konzern beschäftigte Ende 2000 weltweit rund 65 000 Mitarbeiter, davon etwa 41 000 im Pharma-Sektor.

Neubelebung des Pharma-Bereichs

Die britische "Financial Times" berichtete am Montag, Humer wolle ein Konzept zur Neubelebung des Kernbereichs Pharma vorlegen, mit dem eine höhere Rentabilität erreicht werden soll. Wenige Tage nach der Übernahme des Aktienpakets von 20 % durch Novartis war der erst zum Jahresbeginn eingestellte Roche-Finanzvorstand Anton Affentranger per Ende Mai entlassen worden.

Eine Fusion mit Novartis steht für Humer derzeit nicht zur Debatte, versicherte er in Interviews. Roche wird weiter von den Gründerfamilien Hoffmann und Oeri mit 50,1 % der Stimmrechte kontrolliert.

Roche setzte im vergangenen Jahr 28,7 Mrd. Schweizer Franken (rund 36,8 Mrd. DM/18,4 Mrd. Euro) um und erwirtschaftete einen Gewinn von 8,7 Mrd. Franken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%