Verzicht auf Zusatzinvestitionen
Japan Telecom will UMTS-Technologie möglichst schnell nutzen

vwd TOKIO. Japan Telecom Co, Tokio, will die neue Mobilfunkgeneration, basierend auf der UMTS-Technologie, so schnell wie möglich auf den Markt bringen. Wie der Vorstandsvorsitzende Haruo Murakami am Dienstag mitteilte, wird das Ziel, im Dezember 2001 zu starten, jedoch nicht auf Oktober vorverlegt.

Japan Telecom will auch auf zusätzliche Investitionen verzichten. Der größte Konkurrent NTT DoCoMo, Tokio, will im Mai 2001 das erste Unternehmen der Welt sein, das die Technologie dem Endkunden anbietet.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%