Archiv
Verzweiflung in Großbritannien wegen MKS

Die seit Wochen in Großbritannien grassierende Maul- und Klauenseuche (MKS) hat die Landwirte weit mehr getroffen als die Rinderseuche BSE.

Reuters LONDON. Viele fühlen sich gefangen und sind verzweifelt, nachdem ihre Betriebe zu Sperrgebieten erklärt worden sind. Über den Betrieben liegt der Gestank von verwesenden Kadavern. Einige Bauern haben sogar an Selbstmord gedacht; manchen nahm die Polizei zum Schutz die Waffen ab.

In Großbritannien sind seit dem Ausbruch der Krankheit vor rund drei Wochen mehr als 200 Bauernhöfe und Schlachthöfe unter Quarantäne gestellt worden. "Die Leute haben genug", sagt Caroline Haddock, eine Bäuerin aus dem Bezirk Devon, eine der am stärksten von der Tierseuche betroffenen Regionen in Großbritannien. Die Maul- und Klauenseuche sei viel schlimmer als BSE, einige Bauern sähen im Selbstmord ihren einzigen Ausweg. Überall lägen tote Tiere herum. Füchse und Elstern machten sich über die verwesenden Kadaver her, und die Polizei habe den Bauern die Waffen genommen, mit denen sie sie hätten verjagen können, sagte Haddock. Alle hätten Angst.

Die Tierseuche hat weite Teile der ländlichen Gebiete Großbritanniens in Sperrbezirke verwandelt. Die Bauern und ihre Familien innerhalb der Sicherheitszonen dürfen ihre Höfe nicht verlassen, ihre Kinder nicht zur Schule gehen. Ganze Ortschaften wirken wie gelähmt; Gaststätten, Hotels und Geschäfte sind menschenleer.

Einer der Hauptkritikpunkte sei, dass das britische Agrarministerium offenbar nicht Herr der Lage sei, sagt Haddock. Viele Bauern hätten keine Ahnung von der aktuellen Lage. Die Zahl der Anrufe beim Königlichen Landwirtschaftlichen Wohlfahrtsinstitut hat sich seit dem Ausbruch der Seuche vor mehr als drei Wochen verzehnfacht. Die Behörden haben Notrufnummern für die Landwirte eingerichtet, die ohnehin eine der Bevölkerungsgruppen mit der höchsten Selbstmordrate in Großbritannien gehören. Zwischen 1991 und 1996 beging im Durchschnitt alle elf Tage ein Bauer Selbstmord.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%