Vewränderung fiel im Rahmen der Analystenerwartungen aus
USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fallen

dpa-afx WASHINGTON. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung in den USA ist in der Woche zum 17. März saisonbereinigt um 1 000 auf 379 000 gefallen. Das teilte das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mit. Die Zahl fiel im Rahmen der Erwartungen von Analysten aus. Konsensusschätzungen unter Wall Street Experten lauteten auf eine unveränderte Anzahl von 375 000.

Die Zahl der Erstanträge in der Woche zum 10. März wurde zugleich revidiert auf einen Anstieg von 5 000 auf 380 000 (zuvor unveränderte 375 000). Im gleitenden Vierwochen-Durchschnitt errechne sich ein Anstieg um 11 500 auf saisonbereingt 377 000 Anträge. Dies sei das höchste Niveau seit der Woche zum 13. April 1996.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%