VfB rechnet mit Magaths Weggang nach München
Stuttgart übt den Abschied vom Trainer

Der VfB rechnet mit Magaths Weggang nach München. Und angeblich wird auch schon ein hochkarätiger Nachfolger gehandelt, der in Stuttgart ein alter Bekannter ist.

STUTTGART. Am Ende einer Saison ist die Bundesliga wie eine Wundertüte. Entweder ist was drin oder nur die Verpackung der möglichen Nachrichten ist schön bunt. Der Inhalt aber fehlt. Ist nun beim VfB Stuttgart Trainer Felix Magath wirklich an den FC Bayern verloren, hört Ottmar Hitzfeld dort im Sommer auf und wird Nationaltrainer oder geht zu Real Madrid? Vielleicht. Wahrscheinlich.

"Ich würde das nicht ausschließen", sagt Stuttgarts Präsident Erwin Staudt zu den Gerüchten um seinen Coach Magath, die durch einen Bericht der "Bild am Sonntag" neue Nahrung bekamen. Dort wurde berichtet, Magath habe mit dem VfB bereits Gespräche über einen vorzeitigen Ausstieg geführt und Christoph Daum (Meister mit dem VfB 1992) würde als Nachfolger gehandelt.

"Ich kann das Gänsehautgefühl verstehen, das ein Trainer hat, wenn der Branchenführer ihm ein Angebot vorlegt", sagt Staudt. Gespräche über einen vorzeitigen Ausstieg aber habe es mit Magath keine gegeben. Und auch der Name Christoph Daum (Fenerbahce Istanbul) sei weder bei ihm noch bei VfB-Finanzchef Ruf ein Thema. Es habe keine Gespräche mit Daum in einem Istanbuler Golfklub gegeben. "Wir als Verein müssen aber auf alle Eventualitäten vorbereitet sein, und das sind wir", sagte Staudt.

Seite 1:

Stuttgart übt den Abschied vom Trainer

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%