Archiv
Viacom bietet Viva-Aktionären 12,65 € je Namensaktie - Frist bis 21.09.

Der US-Medienkonzern Viacom bietet nach der Übernahme des Kölner Medienunternehmens Viva den ausstehenden Aktionären 12,65 € je nennwertlose Namensaktie an. Dies sei ein Aufschlag von 16,1 % bezogen auf den gewichteten durchschnittlichen Viva-Börsenkurs der vergangenen drei Monate, auf die zurückliegenden zwölf Monate gerechnet ein Plus von 49,6 %, teilten Viva und Viacom am Dienstag in Berlin mit.

dpa-afx BERLIN/KÖLN. Der US-Medienkonzern Viacom bietet nach der Übernahme des Kölner Medienunternehmens Viva den ausstehenden Aktionären 12,65 ? je nennwertlose Namensaktie an. Dies sei ein Aufschlag von 16,1 % bezogen auf den gewichteten durchschnittlichen Viva-Börsenkurs der vergangenen drei Monate, auf die zurückliegenden zwölf Monate gerechnet ein Plus von 49,6 %, teilten Viva und Viacom am Dienstag in Berlin mit.

Die Aktionäre der Viva Medien AG könnten das von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) genehmigte Angebot bis zum 21. September annehmen. Das Bundeskartellamt hatte Anfang August die Übernahme gebilligt. Der New Yorker Medienreriese Viacom, zu dem auch der US-Musiksender MTV gehört, zahlt für den Kauf nach Medienberichten etwa 310 Mill. ?.

Viva war 1993 gegründet worden. Bei dem Musiksender arbeiten rund 540 Beschäftigte. Der Sender erreicht täglich rund 5,2 Mill. Zuschauer, von denen drei Viertel zwischen 14 und 29 Jahren alt sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%