Archiv
Viacom: Survivor macht Quote

Der Medienkonzern hat im ersten Quartal die Gewinnschwelle erreicht. Analysten hatten mit einem Verlust in Höhe von acht Cents pro Aktie gerechnet.

Der Umsatz wurde gegenüber dem Vorjahr um sechs Prozent auf 5,77 Milliarden Dollar gesteigert. Belastend haben sich Ausgaben ausgewirkt, die durch Übernahmen von CBS und dem BET Kabelnetzwerk entstanden sind. Positiv bewertet Vorstandsmitglied Mel Karmazin die Anzeigenentwicklung bei dem Fernsehsender MTV sowie im Umfeld der Erfolgsshow Survivor. Für den weiteren Jahresverlauf wird ein Anstieg des Cash-Flow um 20 Prozent erwartet. Ein Großteil der Zugewinne wird jedoch erst für die zweite Jahreshälfte prognostiziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%