Video zu "American life" zurückgezogen: Madonna macht Rückzieher

Video zu "American life" zurückgezogen
Madonna macht Rückzieher

Aus Rücksicht auf die kämpfenden Soldaten im Irak hat Pop-Ikone Madonna das neue Video zum Titel "American life" zurückgezogen. Eigentlich wollte sie ja damit schon provozieren.

Reuters LOS ANGELES. US-Popstar Madonna hat ein umstrittenes Musikvideo "aus Rücksicht" auf die im Irak kämpfenden US-Truppen am Dienstag zurückgezogen. In dem Video zu Madonnas neuer Single "American Life" schleudert die Sängerin einer Person, die US-Präsident George W. Bush ähnlich sieht, eine Handgranate entgegen.

"Das Video wurde vor Kriegsbeginn gedreht", erklärte Madonna in einem Statement. In ihrer Erklärung sprach Madonna von "Feingefühl und Achtung gegenüber den US-Truppen, die ich unterstütze und für die ich bete". Ihr Video berge aber dennoch eine Botschaft für den Frieden, betonte Madonna. "Ich bin nicht gegen Bush. Ich bin nicht für den Irak. Ich bin für Frieden", sagte sie.

Das Video, das am Montag außerhalb der USA veröffentlicht worden war, zeigt Madonna in Militäruniform und weitere Darsteller mit Helmen, Gasmasken und umgehängter Munition. Bilder von Kampfjets, die Bomben abwerfen, werden eingespielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%