Archiv
Videokamera filmt im TV- und Internet-Format

Einen so genannten Streamrecorder – eine Kamera, die Bilder sowohl im in der TV-Branche üblichen Video-Format als auch MPEG4-Format für Veröffentlichungen im Internet aufzeichnet – wird JVC im April auf den Markt bringen.

hsn DÜSSELDORF. Einen so genannten Streamrecorder - eine Kamera, die Bilder sowohl im in der TV-Branche üblichen Video-Format als auch MPEG4-Format für Veröffentlichungen im Internet aufzeichnet - wird JVC im April auf den Markt bringen. Mit der Videokamera, die mit einem kleinen Adapter unterhalb des Gehäuses erweitert wird, können Aufnahmen auch in Echtzeit in das internetfähige MPEG4-Format umgewandelt werden.

In dem kleinen Kästchen ist ein Computerchip enthalten, der die Bilddaten mit einer Software, die unter dem Betriebssystem Linux läuft, in Computerdaten umwandelt. Der Nutzer kann so seine Videoaufnahmen direkt über das weltweite Datennetz zur Verfügung stellen. Dazu werden die Bilddaten über Funk - eine WLAN-Steckkarte - an den Netzrechner überspielt. Alternativ können die MPEG4-Daten auf einer Chipkarte zwischengespeichert werden. Die Kamera liefert Bilder in Profiqualität und kostet mit Erweiterung für das Streaming 6.500 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%