Videomarkt hat um 8,6 % auf 1,83 Mill. DM Umsatz zugelegt
DVD gibt dem deutschen Video-Markt neuen Schwung

dpa HAMBURG. Die zunehmende Verbreitung digitaler Videos auf DVD gibt dem gesamten Markt neuen Schwung. Nach jahrelanger Stagnation hat der deutsche Videomarkt im vergangenen Jahr um 8,6 % auf 1,83 Mill. DM (930 Mill. Euro) Umsatz zugelegt, teilte der Bundesverband Video am Dienstag in Hamburg mit. Das Umsatzplus sei fast ausschließlich auf die verkauften DVDs (Digital Versatile Disc) zurückzuführen. Ihr Umsatz stieg von 83 auf 333 Mill. DM. Dagen veränderte der Videotheken-Umsatz sich kaum und blieb bei 666 Mill. DM.

Dabei haben nach den Erhebungen des Verbandes erst 1,1 Mill. Haushalte oder 3,1 % ein DVD-Abspielgerät. Zum Vergleich: In 25,7 Mill. Haushalten, das sind 72 %, steht ein herkömmlicher analoger Videorekorder mit dem VHS-System. Das Wachstum allerdings stamme eindeutig aus der DVD, deren Käufer zudem jünger und konsumfreudiger seien. Das Angebot an Spielfilmen auf DVD habe sich innerhalb eines Jahres von 1 000 auf 2 200 Titel mehr als verdoppelt und steige weiter rasant an.

"Die DVD wird dem Videomarkt, analog zum Musikmarkt Anfang der achtziger Jahre, durch neue Impulse zu starkem Wachstum verhelfen", heißt es im Jahresbericht des Verbandes. Die Ausstattung der deutschen Haushalte mit DVD-Hardware verlaufe doppelt so schnell wie einst mit CD-Playern. Vor allem die Tatsache, dass sich der Tonträgermarkt auf Grund der Digitalisierung bis 1993 verdoppelt hatte, lasse die Videobranche goldene Zeiten erhoffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%