Videostreaming funktioniert zunächst mit dem Nokia-Handy 7650
Videoplayer fürs Handy

Das Handyportal Jamba hat einen Videoplayer zum Downloaden fürs Handy vorgestellt. Damit kann sich der Nutzer unterwegs Videoclips "on demand" ansehen.

HB BERLIN. So wird zur WM das "Tor des Tages" im Bild zu sehen sein. Musikclips der Chartbreaker richten sich vor allem an junge Leute. Als Renner wird sich der Klingelton mit Video erweisen, ist zumindest Jamba überzeugt. "Videostreaming für Handys ist ein Megatrend und gibt der Mobilfunkbranche ganz neue Wachstumsimpulse", sagt Alexander Samwer, Vorstand der Jamba! AG.

Der neue Jamba Player wird ähnlich wie ein Videorekorder bedient. Die Steuerung erfolgt über Start- und Stop-Buttons, Pause und Restart. Mit Mute lässt sich der Ton ausschalten. Die Videoübertragung läuft mit einer Bandbreite von 18 Kbit/s. Diese wird in 12 Kbit/s für das Videobild und 6 Kbit/s für die Audiospur unterteilt. Damit erreicht der Player heute schon - vor dem Start von UMTS - eine Internet-ähnliche Qualität. "Über UMTS wird Videostreaming auf dem Handy an die Qualität von Fernsehbildern heranreichen", behauptet Alexander Samwer.

Jamba bietet den neuen Videoplayer zunächst für das neue Nokia-Handy 7650 an. Versionen für andere Modelle sollen sukzessive auf den Markt kommen. Alexander Samwer erwartet, dass sich Mobile Videostreaming ähnlich wie der kürzlich vorgestellte Instant Messenger für Handys als "killer application" entpuppen wird. Über den Jamba Instant Messenger kann man Sofortnachrichten zwischen Handys untereinander sowie zwischen Handys und PCs verschicken. Künftige Versionen werden auch die Übermittlung von Fotos und Videoclips erlauben.

Videoplayer und Instant Messenger stehen im Handyportal http://wap.jamba.de zum Downloaden bereit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%