Viel Beifall für den Vorsitzenden
Frank Bsirske neuer ÖTV-Chef

Erwartungsgemäß wurde der Personal- und Organisationsdezernenten der Stadt Hannover zum Vorsitzenden der Gewerkschaft gewählt. In seiner Ansprache warb er um Zustimmung für Verdi.

dpa LEIPZIG. Neuer Vorsitzender der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV) ist der 48-jährige Frank Bsirske. Der bisherige Personalreferent der Stadt Hannover wurde am Donnerstag von den Delegierten des ÖTV-Gewerkschaftstags in Leipzig mit übergroßer Mehrheit zum Nachfolger von Herbert Mai gewählt. Der bisherige ÖTV-Vorsitzende hatte nach einer Schlappe bei der Abstimmung über die geplante Supergewerkschaft ver.di auf eine erneute Kandidatur verzichtet.

Von den 553 stimmberechtigten Delegierten votierten 485 für Bsirske. Bei 519 abgegebenen Stimmen lauteten 27 auf Nein, sieben Delegierte enthielten sich. Der bisherige Vorsitzende Mai hatte am Mittwoch auf eine neuerliche Kandidatur verzichtet, ohne einen Nachfolger zu empfehlen. Der weithin unbekannte Bsirske wurde schließlich vom Hauptvorstand der ÖTV als Kandidat für den Vorsitz nominiert.

In einer Rede vor den Delegierten hatte sich Bsirske zuvor ausdrücklich zur Fusion der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bekannt. Allerdings betonte er, es gebe bis zum Zusammenschluss noch Raum für Veränderungen. Bsirske nahm die Wahl an und dankte für das Abstimmungsergebnis, das vom Gewerkschaftstag mit lebhaftem Beifall aufgenommen wurde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%