Archiv
Viele Deutsche finden Eifersucht altmodisch

Das Thema Eifersucht spaltet die Deutschen in zwei Lager: 45 Prozent empfinden Eifersucht nach einer repräsentativen Umfrage der Frauenzeitschrift „Lisa“ als „vergiftend“, „altmodisch“ oder als „eine Beleidigung für die Beziehung“.

dpa HAMBURG. Das Thema Eifersucht spaltet die Deutschen in zwei Lager: 45 Prozent empfinden Eifersucht nach einer repräsentativen Umfrage der Frauenzeitschrift "Lisa" als "vergiftend", "altmodisch" oder als "eine Beleidigung für die Beziehung".

42 Prozent halten Eifersucht dagegen für wichtig als Liebesbarometer oder finden, sie bringe neuen Schwung in die Beziehung. Das Meinungsforschungsinstitut Emnid befragte für "Lisa" 502 Frauen und Männer im Alter zwischen 20 und 49 Jahren.

Bei Eifersucht lässt sich mehr als die Hälfte der Befragten (55 Prozent) erst einmal nichts anmerken, bittet aber später den Partner, sein verletzendes Verhalten künftig zu unterlassen. Etwa jeder Achte (12 Prozent) macht seinem Partner eine Szene, sobald beide allein sind. Dabei sind Frauen mit 15 Prozent etwas impulsiver als Männer (9 Prozent). 17 Prozent behaupten, noch nie Grund zur Eifersucht gehabt zu haben. Aber die meisten Deutschen wissen auch, wie weit sie selbst gehen dürfen. Mit 53 Prozent nehmen vor allem Männer aus Liebe zu ihrer Partnerin Rücksicht auf deren Eifersucht (Frauen: 35 Prozent).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%