Viele Recherchen werden im Web erledigt
Internet wird bei der Arbeit immer nützlicher

Während Investoren an der Börse das Internet eher meiden, erfreut es sich einer Erhebung zufolge bei Büroangestellten in den USA zunehmender Beliebtheit.

rtr NEW YORK. Das liegt an Im Juni hätten 42 Millionen Amerikaner während der Arbeitszeit im Internet gesurft, 23 % mehr als im Vorjahr, schrieb die Firma Nielsen//Netratings in einer am Mittwoch (Ortszeit) veröffentlichten Studie. Durchschnittlich seien Büroangestellte 43 mal pro Monat online gewesen und hätten dabei in 22 Stunden und 38 Minuten 35 Websites besucht. Ein Jahr zuvor seien Angestellte durchschnittlich 39 mal im Monat durchs World Wide Web gesurft und hätten in 20 Stunden und 30 Minuten 28 Internet-Seiten aufgerufen.

Derzeit besuchten knapp 15 % aller Amerikaner das Internet mit dem Computer am Arbeitsplatz, teilte Nielsen//NetRatings weiter mit. Diese Zahl werde voraussichtlich weiter steigen, weil Recherchen und Geschäftsabschlüsse immer häufiger über das Internet abgewickelt würden. Besonders stark habe die Nutzung von Websites mit Firmen-, Finanz- und Reiseinformationen zugenommen.

Service: Die Daten von Nielsen/Netratings als PDF-Version

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%