Viele technische Mängel
Interesse an Einkauf per Handy sinkt

Das Interesse am Einkaufen übers Handy ist dramatisch gesunken. Das ist das Ergebnis einer Studie des Beratungsunternehmens A.T. Kearney und der Cambridge University. Mehr zum Thema Mobile Commerce

wsj NEW YORK. Nur noch 12 % der Nutzer internetfähiger Mobiltelefone wollten im Januar dieses Jahres das Web per Handy nutzen - bei der letzten Untersuchung im Juni vergangenen Jahres waren es noch 32 % gewesen. Am drastischsten war der Rückgang in den USA, wo nur noch 3 % der Nutzer per Handy einkaufen wollen. Sechs Monate zuvor waren es noch 34 % gewesen. In Europa war der Rückgang milder: 14 % im Vergleich zu 29 % im Juni.

"Das Ausmaß des Rückgangs hat uns überrascht", kommentierte Paul Collins von A.T.Kearney. Er machte vor allem die vielen technischen Probleme der ersten internetfähigen Handys für das plötzliche Desinteresse der Kunden verantwortlich. Als Ergebnis der Enttäuschungen könne auch der Absatz solcher Geräte sinken, wenn die Kunden lieber auf anderen Wegen ins Internet gehen. Zum Zeitpunkt der Erhebung besaßen weltweit rund 16 % der Handy-Kunden ein internetfähiges Gerät. Eine ähnliche Studie der Marktforscher von Jupiter Research hatte ergeben, dass europäische Handy-Besitzer beim mobilen Netzzugang an kaum mehr als an E-mails interessiert sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%