Viele Zeitungen am Mittwoch nur in reduziertem Umfang
Tarifverhandlungen für Druckindustrie vertagt

Die Tarifverhandlungen für die rund 220 000 Beschäftigten in der Druckindustrie sind in der Nacht zum Mittwoch in Frankfurt vertagt worden. Auch nach zehnstündigen Gesprächen hätten die Vorstellungen über das Volumen eines Abschlusses in der fünften Tarifrunde noch "meilenweit auseinander" gelegen, sagten die Verhandlungsführer der Gewerkschaft Verdi und des Bundesverbandes Druck und Medien.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die Verhandlungen sollen am 22. Mai in Frankfurt fortgesetzt werden. Falls sie scheitern, droht auch der Druckindustrie ein Arbeitskampf. Verdi strebe ein Verhandlungsergebnis an. Gleichzeitig würden aber die Vorbereitungen für eine mögliche Urabstimmung getroffen, teilte die Gewerkschaft mit.

Verdi fordert 6,5 % mehr Geld und strebt einen Abschluss von mindestens 3,6 % für ein Jahr an. Die Arbeitgeber haben Lohnerhöhungen in einem Korridor zwischen 2,5 und 2,8 % angeboten. Sie zeigten sich bereit, auf die zunächst geforderte Laufzeit von zwei Jahren zu verzichten. Knackpunkt der Verhandlungen war nach übereinstimmenden Angaben das Volumen.

"Unsere Vorstellungen beim Volumen liegen zu weit auseinander", sagte Verdi-Verhandlungsführer Frank Werneke am frühen Mittwochmorgen in Frankfurt. Die Arbeitgeber hätten ihr Angebot in diesem entscheidenden Punkt nicht nachgebessert. Der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Wolfgang Pütz, sagte, das Angebot sei variiert worden, "aber nicht in Form eines Angebots". Beide Seiten hatten die fünfte Runde ursprünglich als letzte Chance für eine friedliche Lösung des Tarifkonflikts gesehen und ihren Einigungswillen bekräftigt.

Die Verhandlungen waren am Dienstag von Warnstreiks in vielen Druckhäusern begleitet. Mit Beginn der Nachtschicht legten nach Angaben der Gewerkschaft Verdi bundesweit etwa 10 000 Beschäftigte in 100 Betrieben die Arbeit nieder. Dadurch konnten am Mittwoch erneut viele Zeitungen nur in reduziertem Umfang erscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%