Vielseitigkeitsreiten
Rogge bleibt hart: Es gibt kein Zusatz-Gold

IOC-Präsident sieht überhaupt keinen Grund dafür, den deutschen Vielseitigkeitsreitern ein Zusatz-Gold zu verleihen: "Wir vergeben keine Medaillen aus emotionalen oder humanitären Gründen."

HB ATHEN. Nach neuneinhalb turbulenten Tagen endete das olympische Goldmedaillen-Drama um die deutschen Vielseitigkeitsreiter in Entsetzen und Enttäuschung. IOC-Präsident Jacques Rogge hat den letzten Hoffnungs-Funken am Freitag erstickt und unmissverständlich erklärt: "Wir vergeben keine Medaillen aus emotionalen oder humanitären Gründen." Traurig reagierte Bettina Hoy und klagte resigniert: "Das führt die olympische Idee ad absurdum." Trotzdem erwägt sie weiterhin den Gang vor ein Zivil-Gericht. Vergeblich hoffte sie darauf, am Sonntag bei der Abschlussfeier die deutsche Fahne tragen zu dürfen: "Das wäre ein schönes Zeichen." Die Fahne wird nun von Ruderin Kathrin Boron getragen.

Rogge sagte: "Wir halten uns strikt an die Ergebnislisten der internationalen Verbände." Das Ersuchen des deutschen Nationalen Olympischen Komitees (NOK), Hoy und das Team mit zusätzlichen Goldmedaillen zu bedenken, habe das IOC daher abgelehnt. Vom Welt- Reitverband FEI scheinen die Deutschen trotz gegenteiliger Beteuerungen im Stich gelassen, denn einen FEI-Antrag erwähnte Rogge nicht.

"Ich bin fassungslos", reagierte Hanfried Haring, FEI- Präsidiumsmitglied und zugleich Generalsekretär des nationalen Verbandes (FN): "Ich finde das Ganze fürchterlich." FN-Präsident Jürgen Thumann sagte: "Das ist eine herbe Enttäuschung nach all unseren Bemühungen." Trotz des "emotionalen Tiefschlags" gab sich zumindest Hinrich Romeike (Nübbel) kämpferisch. "Für mich ist das noch nicht ad acta gelegt", betonte der Team-Reiter.

Seite 1:

Rogge bleibt hart: Es gibt kein Zusatz-Gold

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%