Vier-Augen-Gespräch der Kandidaten Mitte Januar
Der Fahrplan für die Kanzlerkandidatur

Das sind die absehbaren Termine, die für die Entscheidung über die Kanzlerkandidatur für die Union relevant sind:

dpa BERLIN. Bis Mittwoch (9. Januar): Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Bundestag im bayerischen Wildbad Kreuth. Der Machtkampf zwischen CSU - Chef Edmund Stoiber und CDU-Chefin Angela Merkel steht zwar nicht auf der Tagesordnung, beherrscht aber das Interesse der Öffentlichkeit. Für Dienstag ist ein Grundsatzreferat Stoibers geplant.

Freitag/Samstag (11./12. Januar): Klausurtagung des CDU - Bundesvorstands in Magdeburg.

Nach den Klausurtagungen von CSU und CDU (nach dem 12. Januar): Vier- Augen-Gespräch zwischen Stoiber und Merkel. Die Parteichefs wollen sich dabei auf gemeinsame Positionen verständigen. "Dann entscheiden wir, welche Person - quasi als "Tüpfelchen auf dem i" - dafür als Spitzenkandidat am besten geeignet ist", sagte Stoiber.

Sollten sich Stoiber und Merkel nicht einigen können, ist eine Entscheidung der Fraktion ins Spiel gebracht worden. Merkel ist gegen eine Beteiligung der Fraktion, die CSU dafür, sollte das Spitzengespräch keine Einigung bringen.

21. Januar: Ende der parlamentarischen Winterpause. Sollte die Parteichefs bis dahin keine Einigung gefunden haben, hält Fraktionschef Friedrich Merz eine Entscheidung der Fraktion für "denkbar". Es müsse "ab dem 21. Januar ohne Wenn und Aber" wieder möglich sein, sich hart mit der rot-grünen Bundesregierung auseinander zu setzen. "Und das geht nur, wenn wir in dieser (Kanzlerkandidaten-)Frage jetzt zügig entscheiden", sagte Merz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%