Vier Prozent weniger als im Vorjahr
Krankenstand auf Rekord-Tief

Der Krankenstand in den Betrieben ist im ersten Halbjahr 2002 auf das niedrigste Niveau seit vier Jahren gesunken. Das meldet "Die Welt" unter Berufung auf die neueste Statistik des Bundesgesundheitsministeriums.

HB/dpa BERLIN. Danach fehlten die Arbeitnehmer im Schnitt 4,18 Prozent der Sollarbeitszeit oder 5,1 Arbeitstage. Das sind vier Prozent weniger als im Vorjahr. Damit fehlten die Beschäftigten aus Krankheitsgründen im ersten Halbjahr 2002 insgesamt 1,1 Milliarden Stunden.

In den neuen Bundesländern war die Krankenstandsquote mit 4,16 Prozent der Sollarbeitszeit etwas niedriger als im Westen (4,19 Prozent). Laut "Welt" machen Arbeitsmarktexperten vor allem die schlechte Konjunktur für den niedrigen Krankenstand verantwortlich. Viele Beschäftigte verzichteten auf eine Krankschreibung, weil sie Angst hätten, den Arbeitsplatz zu verlieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%