Archiv
Vier Spiele Sperre plus 15000 € Geldstrafe für Ailton

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 muss vier Meisterschafts-Spiele auf seinen Stürmerstar Ailton verzichten.

dpa FRANKFURT/GELSENKIRCHEN. Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 muss vier Meisterschafts-Spiele auf seinen Stürmerstar Ailton verzichten.

Der 31 Jahre alte Brasilianer ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen Tätlichkeit und Verstoßes gegen die Anti-Doping-Richtlinien zu einer Sperre von vier Spielen plus 15 000 ? Geldstrafe verurteilt worden. Das Sportgericht ahndete damit die Vorfälle bei der 0:2-Niederlage der Schalker gegen Hansa Rostock. Ailton war wegen zweier "Ohrfeigen" in der 45. Minute vom Platz gestellt worden und nach dem Spiel verspätet zur Dopingprobe erschienen.

Der FC Schalke 04, der Rechtsanwalt Christoph Schickhardt (Ludwigsburg) mit der Wahrnehmung seiner Interessen betraut hatte, hat nach DFB-Angaben die im schriftlichen Verfahren vom Sportgerichts-Vorsitzenden Rainer Koch ausgesprochene Strafe bereits akzeptiert. Damit ist das Urteil rechtskräftig, und Ailton darf erst am 16. Oktober im Auswärtsspiel bei Bayern München wieder mitwirken.

Ailton, der die Hansa-Abwehrspieler Joakim Persson und Uwe Möhrle leicht geohrfeigt hatte, war nach seinem Platzverweis aus Frust direkt nach Hause gefahren, wurde dann aber in der Halbzeit der Partie zur anschließenden Dopingprobe ausgelost. Der Torschützenkönig der Vorsaison und "Fußballer des Jahres" musste telefonisch von Schalkes Teammanager Andreas Müller in die Arena zur Dopingprobe zurückbeordert werden. Dieses Verhalten wertete das Sportgericht als leichten Verstoß gegen die Anti-Doping-Richtlinien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%