Vier Tage Urlaub bringen zwölf freie Tage
Das Jahr 2002 wird arbeitnehmerfreundlich

2002 wird ein arbeitnehmerfreundliches Jahr. Wer zwischendurch gerne einmal einen Kurzurlaub macht, sollte seine Ferienpläne für das kommende Jahr deshalb besonders genau mit dem Kalender abstimmen.

ap DÜSSELDORF. Erneut kann man an Weihnachten durch den Einsatz von nur vier Urlaubstagen insgesamt zwölf Tage lang Ferien zu machen. Denn die Weihnachtsfeiertage fallen auf Mittwoch und Donnerstag und auch der 1. Januar 2003 ist wieder ein arbeitsfreier Mittwoch.

Der 1. Mai als Tag der Arbeit ist im nächsten Jahr ein Mittwoch, wodurch Arbeitnehmer gleich zu Beginn des Wonnemonats für nur zwei Urlaubstage fünf Tage ausspannen oder in den Mai tanzen können. Da nur kurz darauf am 9. Mai Christi Himmelfahrt ist, sind für Sonnenhungrige mit insgesamt sechs Urlaubstagen sogar zwölf Ferientage möglich. Wer sich einige Tage Resturlaub für das Jahresende behält, kann mit sechs Tagen um Weihnachten und Neujahr sogar 16 Tage lang vom Alltags- und Arbeitsstress ausspannen. Voraussetzung ist, dass der Winterurlaub am 21. Dezember 2002 angetreten wird.

Freunde von Kurzurlauben können sich auch zu Ostern vom 29. März bis zum 1. April auf vier arbeitsfreie Tage am Stück freuen. Fronleichnam am 30. Mai ist wie immer ein Donnerstag, so dass auch hier mit einem Urlaubstag vier Mal ausgeschlafen werden kann. Familien mit schulpflichtigen Kindern gehen zumindest in den Sommermonaten leer aus. In der Feriensaison sind die gesetzlichen Feiertage rar. Lediglich im Saarland und in weiten Teilen Bayerns wird der 15. August als Mariä Himmelfahrt begangen und ermöglicht mit einem Brückentag vier Tage Freizeit.

In einzelnen Ländern gibt es zusätzliche freie Tage

Pech haben die Bürger in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt am 6. Januar nächsten Jahres. Der dort übliche Feiertag Heilige Drei Könige fällt auf einen Sonntag, der ohnehin arbeitsfrei ist. Besser sind da schon am Rosenmontag oder Faschingsdienstag die Jecken in den Karnevalshochburgen am Rhein dran: Zumindest die meisten Verwaltungen und Großunternehmen in Düsseldorf, Köln oder Mainz geben an einem der beiden Tage frei. Der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober ist ein Donnerstag und eignet sich für einen Vier-Tage-Kurztrip unter Aufwendung nur eines Urlaubstages.

Auch der Reformationstag, der am 31. Oktober auf einen Donnerstag fällt, kann zumindest in den ostdeutschen Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen sowie in überwiegend evangelischen Gemeinden Sachsen-Anhalts für einen Kurzurlaub genutzt werden. Was Protestanten recht ist, kann Katholiken billig sein: Allerheiligen am 1. November fällt im nächsten Jahr auf einen Freitag. Und so können sich zumindest die Arbeitnehmer in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Rheinland-Pfalz und in Thüringen in Gebieten mit überwiegend katholischer Bevölkerung auf einen arbeitsfreien Tag und ein verlängertes Wochenende freuen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%