Vier von fünf Berechtigten verschenken Geld
Riester-Rente - Lohnt sie sich?

Mit großem Trara wurde die Riester-Rente vor zwei Jahren eingeführt, die Resonanz bei Anlegern ist bisher dürftig: Nicht einmal jeder Fünfte der 30 Millionen deutschen Angestellten hat bis heute den Vertrag zu dieser staatlich geförderten privaten Altersvorsorge abgeschlossen.

DÜSSELDORF. Ein gewichtiger Grund: Von den Anbietern, Lebensversicherern, Banken, Sparkassen und Fondshäusern, wird die Riester-Rente wegen des hohen Verwaltungsaufwands kaum vermarktet. Anleger verschenken hier hingegen Geld: Steuervorteile und Staatszuschüsse eingerechnet, bringt die Riester-Rente ansehnliche Renditen, wie Experten für das Handelsblatt errechneten. Und die geplante Reform der Riester-Rente, deren Verabschiedung im Bundestag in den kommenden Monaten erwartet wird, soll das Verfahren zudem vereinfachen.

"Für die Einzahler lohnt sich die Riester-Rente fast immer", sagt Martin Zsohar vom Analysehaus für Finanzprodukte Morgen & Morgen. Auch der Sprecher des Deutschen Instituts für Altersvorsorge, Bernd Katzenstein, ist überzeugt: "Gerade auch Besserverdienende sollten die Förderung jetzt mitnehmen und ihre Verträge noch im Dezember abschließen." Allein die staatliche Förderung bringt einem 40-jährigen Familienvater mit drei Kindern und mindestens 50 000 Euro Jahreseinkommen 3,2 % zusätzliche Rendite im Jahr, wie Stiftung Warentest errechnete.

Denn Bezieher höherer Einkommen profitieren davon, dass die Sparbeträge steuerlich absetzbar sind. Bei niedrigeren Einkommensklassen tragen dagegen staatliche Zulagen zu einer stattlichen Gesamtrendite bei. Dafür muss der Einzahler mindestens ein Prozent des Bruttojahres-Einkommens für die Rente aufbringen, die Höchstgrenze liegt hier bei 525 Euro. Der Staat zahlt 38 Euro je Sparer dazu, für jedes Kind gibt es noch mal 46 Euro extra. Höchst-Sparsumme und Zulagen werden ab 2004 verdoppelt, ab 2006 weiter erhöht (Kasten). Sparer können ihre Beiträge zudem als Sonderausgaben geltend machen. Dabei werden die direkten Zuschüsse aber mit der Steuerersparnis verrechnet. Anträge sollten in den nächsten zwei Wochen gestellt werden, damit Sparer noch für 2003 die staatliche Förderung bekommen.

Seite 1:

Riester-Rente - Lohnt sie sich?

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%