Viermonatige Prüfung eingeleitet
EU will EdF-EnBW-Allianz eingehend prüfen

Reuters BRÜSSEL. Die Europäische Kommission will nach Angaben aus EU-Kreisen den Einstieg des französischen Energiekonzerns EdF bei der Energie Baden-Württemberg AG eingehend prüfen. Die Wettbewerbsbehörde der EU werde eine eingehende, viermonatige Prüfung einleiten, hieß es in den Kreisen am Montag in Brüssel. Die Kommission musste noch im Verlauf des Montag entscheiden, ob der Einstieg der EdF bei dem Karlsruher Unternehmen bereits jetzt genehmigt oder wegen möglicher wettbewerbsrechtlicher Probleme ein eingehendes Prüfverfahren eingeleitet werde.

Die staatliche EdF hatte im Januar mit dem Land Baden-Württemberg vereinbart, dessen EnBW-Anteil von 25,01 % des Kapitals für 4,7 Mrd. DM zu übernehmen. Nach früheren Angaben aus Unternehmenskreisen plant EdF unter bestimmten Umständen ein Aufstocken des Anteils auf 34,5 %. Die Zukäufe von EdF in verschiedenen europäischen Ländern wie Großbritannien und Deutschland hatten zuletzt zu Kontroversen geführt. Kritiker hatten bemängelt, dass die EdF sich in anderen Märkten einkaufen könne, während der weniger liberalisierte französische Markt für ausländische Unternehmen praktisch verschlossen bleibe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%