Vierte Etappe startet in Cambrai
Wegweiser Teamzeitfahren

Besonders die für das Gesamtklassement favorisierten Fahrer werden mit ihren Teams am Mittwoch auf der 64,5 km langen Strecke von Cambrai nach Arras ihr wahres Gesicht zeigen. Denn beim Teamzeitfahren gibt es sowohl viel zu gewinnen, als auch zu verlieren.

WASQUEHAL. Das modifiziertes Teamzeitfahren wird in der `Woche der Sprinter´ am fünften Tag der 91. Tour de France für Abwechslung und Positionwechsel im Gesamtklassement sorgen. Im Vergleich zu den bisherigen Mannschaftskämpfen gegen die Uhr sind drei Minuten als maximaler Zeitverlust möglich. Von der neuen Regel profitieren die Teams ohne Zeitfahr-Spezialisten.

Die vierte Etappe im Nordosten Frankreichs, wo Mahntafeln und Ehrendenkmäler an die Westfront-Stellungskämpfe des 1. Weltkrieges erinnern, beginnt am Mittwoch in Cambrai. Zielort ist nach 64,5 km Arras.

Auf dem leicht hügeligen Abschnitt werden Zwischenzeiten bei Kilometer 19 und 42 gestoppt. Dabei könnte Westwind vom Atlantik auf dem offenen Terrain die Zeiten beeinflussen.

In Cambrai hat die Tour noch nie gastiert, Arras steht erstmals als Zielort auf dem Programm. Die traditionsreiche Stadt am rechten Ufer der Scarpe durfte bislang einmal die Tour-Karawane beherbergen. 1991 wurde dort die sechste Etappe nach Le Havre gestartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%