Viertelfinale
Donadoni: "Wir bleiben im Rennen"

Trotz zweier siegloser Spiele und dem für ihn unbefriedigenden 1:1-Unentschieden seiner Mannschaft gegen Rumänien geht Italiens Trainer Roberto Donadoni weiterhin vom immer unwahrscheinlicher werdenden Viertelfinal-Einzug aus.

Nach dem 1:1 der Italiener gegen Rumänien hat der Sport-Informations-Dienst (sid) Stimmen zum Spiel gesammelt.

Roberto Donadoni (Trainer Italien):"Wir haben viele Torgelegenheiten herausgearbeitet, leider ist es nur zu einem Unentschieden gekommen. Aber wir bleiben im Rennen."

Andrea Pirlo (Italien):"Wir hatten viele Gelegenheiten, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Wir haben mit einer anderen Einstellung und Aggressivität als in der ersten Begegnung gespielt, aber leider hat das Ergebnis nicht gestimmt."

Victor Piturca (Trainer Rumänien): "Ich bin der Meinung, dass es ein sehr spektakuläres Spiel war. Es ist ein sehr gutes Ergebnis für uns, weil wir gegen den Weltmeister gespielt haben."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%