Archiv
Virata: Kurs halbiert sich nach Umsatzwarnung

Der Börsenwert von Virata halbierte sich nach einer Umsatzwarnung von Mittwoch auf Donnerstag. Am Donnerstag ging es im frühen Handel weiter in den Keller. Der Hersteller von Chips für den Hochgeschwindigkeitsinternetzugang erwartet Umsätze von lediglich 37 Millionen Dollar. Die Wall Street hatte Umsätze in Höhe von 46,7 Prozent prognostiziert.

Kunden wie Westell Technologies und andere DSL Kunden haben Aufträge verschoben beziehungsweise ganz storniert. Charles Cotton der CEO macht zu hohe Lagerbestände der Kunden für den Umsatzeinbußen verantwortlich. Im Frühjahr noch hatten viele Händler eine Knappheit von Chips vorausgesagt, so dass sich Unternehmen hohe Bestände zugelegt hatten. Ein Chipmangel ist allerdings nie aufgetreten. Cotton ist zuversichtlich, dass die Lagerbestände bis zum Frühjahr 2001 abgebaut sind. Die Nachfrage nach DSL Chips sei sehr hoch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%