"Visual Gallery" zeigt Arbeiten von 150 Fotografen
1 000 Meisterwerke

Die Photokina ist nicht nur etwas für Technik-Enthusiasten. Das eigentlich Entscheidende - das Bild - hat in der "Visual Gallery" seinen Platz gefunden. Die große Ausstellung zeigt Arbeiten hochkarätiger Fotografen.

HB KÖLN. Anton Corbijn, Elliott Erwitt oder Alberto Venzago - das sind nur drei von vielen international berühmten Fotografen, deren Bilder seit Dienstag auf der Phokina in Köln zu sehen sind. Die "Visual Gallery" zeigt bis zum 3. Oktober auf 4 000 Quadratmetern mehr als 1 000 Werke von über 150 Künstlern.

Günter Derleth zeigt in Schwarz-Weiß-Aufnahmen von Venedig eine scheinbar von Menschen verlassene Lagunenstadt. Elliott Erwitt, 1928 in Paris geboren, präsentiert mit "Magic Hands" eine Sammlung von Fotos über die Zeichensprache der Hände. Beeindruckend und geheimnisvoll sind die "Voodoo"-Bilder des 54 Jahre alten Alberto Venzago; fast 14 Jahre lang reiste der Schweizer Fotograf immer wieder ins afrikanische Benin und begleitete einen der mächtigsten "Voodoo"-Priester mit der Kamera.

In Zusammenarbeit mit dem Magazin "Stern" entstand die Schau "Mortals" mit Arbeiten des niederländischen Starfotografen Anton Corbijn. Neben Porträts von Stars wie Miles Davis, David Bowie, Johnny Cash oder Frank Sinatra sind auch Aufnahmen zu sehen, die Corbijn in der Verkleidung verstorbener Musik-Heroen zeigen.

Die "Visual Gallery" befindet sich auf dem Messegelände, sie kann jedoch durch einen separaten Eingang kostenlos besucht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%