Archiv
Vita: Rüdiger Pohl

Rüdiger Pohl wurde am 18. Februar 1945 in Jüterbog geboren. 1968 schloss er in Berlin sein Studium als Diplom- Betriebswirt ab. 1971 promovierte er an der TU Hannover über "Regionale Leistungsbilanzsalden in integrierten Wirtschaftsräumen" und habilitiert vier Jahre später ebenfalls in Hannover. Von 1977 bis 1993 hatte Pohl einen Lehrstuhl für Volkswirt- schaftslehre an der Fern-Uni Hagen. Von 1986 bis 1994 war er zudem Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaft- lichen Entwicklung.

Seit 1994 leitet er das zwei Jahre zuvor gegründete Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). Ein Jahr zuvor hatte er einen Ruf als Ordinarius für Volkswirtschafts- lehre an die Martin Luther-Universität - in Halle-Wittenberg angenommen. Seine zweite Amtszeit beim IWH läuft Ende kommenden Jahres aus. Dann will Pohl den dortigen Chefsessel frei machen, um sich wieder stärker um sein Spezialgebiet "Geld und Währungen" zu kümmern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%