Archiv
Vivacon AG plant Börsengang für Dezember

Die in Köln ansässige Vivacon AG plant für den kommenden Dezember eine Notierung an der Börse im amtlichen Handel. Das auf Wohnungsprivatisierung im Erbbaurecht spezialisierte Unternehmen bietet auf den Inhaber lautende Stückaktien ausschließlich aus einer Barkapitalerhöhung.

VWP308 4 WIR 228 T VTC2 VWP 0308 Vivacon AG plant Börsengang für Dezember =

vwd KöLN/FRANKFURT. Der Vorstandsvorsitzende Marc Leffin sieht die momentane Flaute an der Börse als eine Chance für Vivacon. Denn seine Gesellschaft sei ein solide wachsendes Unternehmen, das von Anfang an schwarze Zahlen schreiben werde.

Er glaubt, dass momentan die Nachfrage der Anleger nach Immobilien-Papieren steigt, da diese Substanz und Rendite seiner Meinung nach in idealer Weise kombinieren. Im Geschäftsjahr 2000 hatte die Vivacon ein EBIT nach IAS von 5,8 Mio EUR und einen Nettogewinn von 2,2 Mio EUR erwirtschaftet. Die Mittel aus dem Börsengang würden ausschließlich für die weitere Expansion des Unternehmens verwendet, kündigte Leffin an. Es sei sein Ziel, das Vertriebsnetz auf die gesamte Bundesrepublik auszudehnen, sagte er.

Die Vivacon AG erwirbt sanierungsbedürftige Wohnanlagen in der Größenordnung ab 100 Wohnungen von der öffentlichen Hand oder Industrieunternehmen. Nach der Sanierung werden die Wohnungen im Erbbaurecht an die bisherigen Mieter, Eigennutzer oder sonstige Kapitalanleger veräußert. Vivacon bleibt jedoch Grundstückseigentümer. Die Erwerber zahlen statt eines sofort fälligen Grundstückspreises für die Dauer von 99 Jahren Erbbauzinsen von ungefähr fünf Prozent des Grundstückswertes an die Vivacon. Dieses Konzept reduziert eigenen Angaben zufolge den marktüblichen Kaufpreis einer Wohnung inklusive Grundstücksanteil um ungefähr 15 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%