Archiv
Vivendi bestätigt Verhandlungen über Verkauf der Zeitungsparte

vwd PARIS. Die Vivendi Universal SA, Paris, befindet sich in Verhandlungen mit dem britischen Investmentfonds Cinven über den Verkauf der Zeitschriftensparte für zwei Mrd EUR. Wie das französische Versorger- und Medienkonglomerat am Dienstag mitteilte, besteht die Hoffnung auf einen Abschluss der Gespräche in den nächsten Tagen. Es werde erwartet, dass die Transaktion bis zum 30. Oktober durchgeführt sein werde. Mit dem Verkauf solle ein Gewinn von 800 Mill. Euro erzielt werden. In der Zeitungssparte von Vivendi Universal finden sich Zeitschriften wie Usine Nouvelle und France Agricole, sowie medizinische Titel wie Le Quotidien du Medecin.

Vivendi Universal teilte weiter mit, dass sie mehrere Gebote erhalten hat, wobei Cinven das höchste Gebot abgegeben habe. Das Gebot entspreche dem zweifachen Jahresumsatz der Sparte von einer Mrd. Euro und dem 15-fachen EBITDA von 130 Mill. Euro. Der Verkauf der Sparte sei Teil eines Planes, um das Engagement in Bereichen zu verringeren, die vom Anzeigenmarkt abhängig seien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%