Archiv
Vivendi kauft Filmsparte von USA Networks

Der französische Medienkonzern Vivendi Universal zahlt rund zehn Milliarden Dollar und erhält dafür Filmproduktionsgesellschaften und Kabelkanäle.

afp NEW YORK. Der französische Medienkonzern Vivendi Universal kauft die Film- und Fernsehsparte der US-Gruppe USA Networks. Dafür zahlt Vivendi Universal rund zehn Mrd. Dollar (21,7 Mrd. DM) in bar und in Aktien, wie die Nachrichtenagentur AFP in New York am Sonntag (Ortszeit) aus informierten Kreisen erfuhr. Offiziell soll das Geschäft am Montag bekannt gegeben werden.

Die Transaktion umfasst die Kabelkanäle USA und Sci-Fi sowie das TV-Serienproduktionsgeschäft (Studios USA) etwa mit der populären Staatsanwaltsserie "Law and Order" und die Filmproduktionsgesellschaft USA Films.

Die Übernahme wurde den Angaben zufolge im Laufe des Wochenendes bereits von den Verwaltungsräten beider Firmen abgesegnet. Die französische Gruppe wird neben dem Barbetrag für den Kauf seine bisherige Beteiligung von 43 % an USA Networks einsetzen sowie Aktien von Vivendi Universal. Dabei werde die USA-Networks-Beteiligung rund 65 % des Kaufpreises ausmachen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%